Zehn Gründe, heute von Halogen-Arbeitsscheinwerfern auf LED umzusteigen

Seit dem 1. September 2018 müssen 230V-Lampen in der EU so sparsam sein, dass Halogen nicht mehr den Anforderungen entspricht und es ratsam ist, auf LED umzusteigen.

Da Lampen mindestens das Energielabel B haben müssen, Halogenlampen aber oft das Label C oder D haben, verschwindet die Halogenlampe.

Diese Maßnahme gilt (noch) nicht für Halogenlampen mit niedriger Spannung, wie z.B. Arbeitsscheinwerfer. Wir von Grootjebbink sind trotzdem der Meinung, dass es eine gute Idee ist, auch in diesem Bereich auf LED umzusteigen. Hier sind zehn Gründe, heute von Halogen- auf Nordic Lights LED-Arbeitsscheinwerfer umzusteigen:

#1: Verbrauch

Das vielleicht überzeugendste Argument um Halogen auf LED umzusteigen: der viel geringere Energieverbrauch. Dies führt direkt zu einem geringeren Kraftstoffverbrauch der Maschine und damit zu geringeren Kosten.

#2: Lebensdauer

LED-Arbeitsscheinwerfer von Nordic Lights halten viel länger als Halogenlampen. Während Halogenlampen eine Lebensdauer von etwa 500 Stunden haben, halten LED-Arbeitsscheinwerfer bis zu 50.000 Stunden.

#3: Ersatz

Weil die LED-Arbeitsscheinwerfer von Nordic Lights eine so lange Lebensdauer haben, halten sie oft sogar länger als die Maschine, auf der sie montiert sind. Damit gehören Ersatzkosten für Arbeitsscheinwerfer nach dem Umstieg auf LED der Vergangenheit an.

#4: Lichtfarbe

Die von LED-Arbeitsscheinwerfern erzeugte Farbe entspricht fast der Farbe des Tageslichts. Halogenlampen haben eine dunklere Farbe, die allgemein als “warm” empfunden wird, aber weniger effizient ist.

#5: Müdigkeit

Ein weiterer Vorteil der Lichtfarbe von LED-Arbeitsscheinwerfern: Das menschliche Auge ist daran gewöhnt. Das liegt daran, dass es so sehr nach Tageslicht aussieht. Dadurch werden die Augen nicht müde vom Licht, was die Sicherheit und Effizienz nur erhöht und somit ebenfalls dafür spricht, auf LED umzusteigen.

#6: Form

Die Form eines Arbeitsscheinwerfers wird teilweise durch die Größe der Glühbirne bestimmt. Da LEDs viel kleiner als Halogenlampen sind, sind LED-Arbeitsscheinwerfer in allen möglichen Größen und Formen erhältlich.

#7: Lichtstreuung

Das Lichtbild von LED-Arbeitsscheinwerfern ist aufgrund der guten Lichtverteilung sehr gleichmäßig. Allein deshalb lohnt es sich, auf LED umzusteigen, da dies steht im Gegensatz zu Halogen steht, wo oft lediglich ein “Funke” hell leuchtet, um welchen herum die Lichtleistung rapide abnimmt.

#8: Wärmeableitung

Entgegen der landläufigen Meinung werden LED-Arbeitsscheinwerfer mit der Zeit warm. Aus diesem Grund besteht ein großer Teil des Gehäuses von LED-Arbeitsscheinwerfern aus Kühlrippen. Zum Teil deshalb, weil Halogenlampen nicht über diese Kühlrippen verfügen, halten sie nicht so lange und es empfiehlt sich, auf LED umzusteigen.

#9: Abnutzung und Verschleiß

Jedes Mal, wenn Halogenlampen eingeschaltet werden, nutzt sich der Glühfaden weiter ab.Dieser Verschleiß erübrigt sich nachdem Sie auf LED umgestiegen sind, weil LED-Arbeitsscheinwerfer nicht mit einem Glühfaden arbeiten, sodass das häufige Ein- und Ausschalten ihnen nichts antun kann.

#10: Effizienz

Zu guter Letzt spricht die Effizienz für einen Umstieg auf LED. Ein Nordic Lights LED-Arbeitsscheinwerfer ist viel effizienter als eine Halogenlampe. Ein LED-Arbeitsscheinwerfer mit dem gleichen Stromverbrauch wie eine Halogenlampe erzeugt viel mehr Licht. Halogenlampen wandeln 90 % der Energie in Wärme und nur 10 % in Licht um.

Sehen Sie sich hier unser Angebot an Nordic Lights LED-Arbeitsscheinwerfern an. Wollen Sie mehr wissen oder das Licht mit eigenen Augen sehen? Dann kontaktieren Sie uns.