Lichtleistung von Arbeitsscheinwerfern: Was sagt eigentlich die Lumenanzahl aus?

Beim Kauf neuer Arbeitsscheinwerfer wird oft zuerst die Lichtleistung, bzw. die Lumenanzahl der Lampe berücksichtigt. Dies verwundert nicht, da der Arbeitsscheinwerfer ausreichend Licht abgeben muss.

Aber was sagt die Lumenanzahl hinter der Lichtleistung eigentlich aus? Und was nützt sie, wenn man im Dunkeln arbeiten muss?

Seit kurzem zeigen die Spezifikationen unserer LED-Arbeitsscheinwerfer die theoretische und betriebliche Lichtleistung. Was bedeutet das und was sind die Unterschiede zwischen den beiden Werten der Lumenanzahl?

Lumenanzahl – Die Summe jeder LED

Die theoretische Lichtleistung einer Arbeitslampe ist eine Summe der maximalen Lumenanzahl, die jede LED in der Lampe erzeugen kann. Äußere Faktoren, die die Lichtleistung der Lampe beeinflussen, werden nicht berücksichtigt. Denken Sie an die Linse und die Elektronik des Arbeitsscheinwerfers und wie effektiv das Gehäuse die Wärme ableitet.

LEDjes in werklamp

Wie es bei so vielen theoretischen Werten der Fall ist, kann die theoretische Lichtleistung in der Praxis nie erreicht werden. Um herauszufinden, wie hoch die Lumenanzahl ist und wie viel Licht ein Arbeitsscheinwerfer unter normalen Arbeitsbedingungen erzeugt, muss die betriebliche Lichtleistung untersucht werden.

Stabile Lichtleistung nach zwei Stunden

Die Betriebslichtleistung wird gemessen, nachdem ein Arbeitsscheinwerfer etwa zwei Stunden lang eingeschaltet war, da sie in diesem Moment stabil ist. Unmittelbar nach dem Einschalten ist die Lichtleistung etwas höher, da sich die Lampe noch nicht erwärmt hat. Die Messung der Lichtleistung, also der Lumenanzahl, in diesem Moment ergibt daher einen unrealistischen Wert.

Der Unterschied zwischen theoretischer und betrieblicher Lumenanzahl

Der Unterschied zwischen theoretischer und betrieblicher Lumenanzahl lässt sich mit dem Test eines neuen Automodells vergleichen. Dieser Test zeigt zum Beispiel, dass das Auto einen Verbrauch von 1 zu 25 hat. Was nicht gesagt wird, ist, dass der Test auf einem Rollenprüfstand durchgeführt wurde, dass das Auto mit einer Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h fuhr und dass es mit Spezialreifen ausgestattet war.

Auf diese Weise wird ein Wert geschaffen, der theoretisch erreichbar, in der Praxis aber völlig unrealistisch ist. Es ist also viel besser, sich bei der Beurteilung des Kraftstoffverbrauchs des Autos auf die Ergebnisse praktischer Tests zu verlassen.

Was ist, wenn es nur einen Wert für die Lumenanzahl gibt?

Was aber, wenn in den Lampenspezifikationen nicht zwischen theoretischer und betrieblicher Lichtleistung unterschieden wird? Woher wissen Sie dann, ob es sich um einen theoretischen oder einen praktischen Wert der Lumenanzahl handelt?

Lumen specificaties

Wenn ein Hersteller nur einen Wert angibt, ist dies im Allgemeinen die theoretische Lichtleistung. Da diese Lumenanzahl immer höher ist als die betriebliche (und damit reale) Lichtleistung, scheint es, als ob die Lampe viel mehr Licht abgibt, als tatsächlich der Fall ist.

Lichtleistung in der Praxis bis zu 50% niedriger

Bei den Nordic Lights-Arbeitsscheinwerfern von GrootJebbink liegt der Wert der Betriebslichtleistung im Durchschnitt etwa 35% unter dem Wert der theoretischen Lichtleistung. Denken Sie daran, dass Nordic Lights Arbeitsscheinwerfer von höchster Qualität sind. Bei der Konstruktion und Produktion wird auch der Elektronik in der Lampe sowie der Wärmeableitung viel Aufmerksamkeit geschenkt.

Bei billigen Arbeitsscheinwerfern wird dem viel weniger Aufmerksamkeit geschenkt. Deshalb ist der Unterschied zwischen der theoretischen und der betrieblichen Lichtleistung bei solchen Lampen noch größer. Sie können die Lumenanzahl in den Spezifikationen von billigen Arbeitsscheinwerfern durch zwei dividieren, um eine Vorstellung von der praktischen Lichtleistung zu erhalten.

Nicht nur die Lichtleistung ist wichtig

Neben der Lichtleistung, also der Lumenanzahl, sind beim Kauf neuer Arbeitsscheinwerfer auch andere Dinge wichtig. Denken Sie zum Beispiel an die IP-Klasse der Lampe und die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV).

Je nachdem, an welches Fahrzeug der Arbeitsscheinwerfer montiert werden soll, können der Energieverbrauch und der Spannungsbereich entscheidend sein. Auch die Umgebung, in der dieses Fahrzeug betrieben wird, kann die endgültige Wahl eines bestimmten Arbeitsscheinwerfertyps beeinflussen. Denken Sie über das Lichtmuster der Linse nach und darüber, ob diese Linse Blendung von Umstehenden um das Fahrzeug herum verhindert.

Möchten Sie mehr über Arbeitsscheinwerfer wissen? Werfen Sie einen Blick auf unsere Arbeitsscheinwerfer oder kontaktieren Sie uns für eine maßgeschneiderte Beratung.